Evangelisches Dekanat Odenwald

Barrierefrei in Neckarsteinach

Ein Aufzug, nicht nur für Engel

Neckarsteinach. Im Alten Testament wird berichtet, wie Jakob von einer Leiter träumt, an der Engel zwischen Himmel und Erde auf- und absteigen. Jakob nennt den Platz 'Pforte des Himmels' und 'Haus Gottes' und errichtet hier einen Altar. In der evangelischen Kirche in Neckarsteinach gibt es zwei Darstellungen dieser Jakobsleiter. Irgendwie sind sie ein passendes Bild für eine wichtige Neuerung: einen Aufzug von der Kirchstraße zur Kirche. Denn was sicher auch für die Engel trotz ihrer Flügel nicht ganz mühelos war, fällt älteren Menschen, Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen schwer: Bislang nämlich war das Gotteshaus nur über 16 Stufen erreichbar.
Die Pläne, diese Barriere mittels eines Aufzuges zu überwinden, reichen schon einige Jahre zurück, erklärt Pfarrer Norbert Feick beim Ortstermin. Aus unterschiedlichen Gründen verzögert, konnte die Gemeinde aber vor etwa einem halben Jahr beginnen: Ein Stück der Mauer zur Kirchstraße und ein Teil des Hanges wurden abgetragen und so ein Schacht geschaffen für den Lift. "Das musste Stück für Stück passieren, schließlich wusste man nicht, inwieweit womöglich die Kirche hangabwärts drückt", erklärt Pfarrer Feick. Aber alle Beteiligten seien mit großer Umsicht zu Werke gegangen, so der Geistliche weiter, der überhaupt ins Schwärmen gerät, wenn man ihn auf die Zuverlässigkeit und Professionalität der beteiligten Baufirmen und auf die Zusammenarbeit mit Architekt Christoph Vogt (Michelstadt) anspricht.

Im Zuge der Arbeiten wurde auch das Gelände rund um die Kirche angeglichen, größere Absätze und mögliche Stolperfallen beseitigt. Die Kosten für die Maßnahme betragen rund 210.000 Euro. Die Hälfte davon übernimmt die Landeskirche, die Stadt Neckarsteinach steuert 60.000 Euro bei. Bleiben für die evangelische Kirchengemeinde noch 55.000 Euro. Pfarrer Feick freut sich und ist dankbar, dass es auch bereits einige Spenden für das Aufzugs-Projekt gegeben hat, hofft indessen noch auf weitere. Wer gerne etwas dazugeben mag, kann dies mit einer Spende auf das Konto IBAN: DE36 6729 1700 0023 4401 05 bei der Volksbank Neckartal eG (BIC: GENODE61NGD) tun; Verwendungszweck 'Barrierefreier Zugang'.

Offiziell in Betrieb genommen wird der Aufzug am Sonntag, 18. Juli. Um 11 Uhr beginnt dann ein Gottesdienst, nach Möglichkeit draußen, direkt vor Ort. Selbstredend besteht danach auch die Möglichkeit zu einer Probefahrt, für Engel wie für alle anderen.

 

Bernhard Bergmann
7.7.2021


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum   ·  Datenschutz