Evangelisches Dekanat Odenwald

Tauferinnerungskarte

Wertvoller als jede Kreditkarte

Michelstadt. In vielen Gemeinden werden regelmäßig Tauferinnerungsgottesdienste gefeiert, und viele Menschen sind dankbar, dass sie das Ja Gottes zu ihrem Leben wie einen Schatz mit sich tragen. Dazu, diese Erinnerung auch im wörtlichen Sinn bei sich haben und immer wieder zur Hand nehmen zu können, hilft die Karte, deren Titel schlicht "Ich bin getauft" lautet. Wenn es Martin Luther schlecht ging, dann schrieb er diesen Satz mit Kreide vor sich auf den Tisch, um sich immer wieder zu vergewissern: Nichts kann mich von Jesus Christus trennen.
"Die Tauferinnerungskarte kann zwischen Personalausweis und Kreditkarte ihren Platz in der Brieftasche finden, ihr Wert ist noch unermesslich viel größer", sagt Bernhard Bergmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Dekanat Odenwald, von dem die Idee für die Faltkarte stammt. Sie bietet Platz zum Eintragen von Name, Geburtsdatum, Taufdatum und, vor allem: dem Taufspruch. Und natürlich ist sie ebenso geeignet, sie dem Täufling beziehungsweise seinen Eltern gleich bei der Taufe auszustellen und mitzugeben - oder eben für Tauferinnerungsgottesdienste.
Die Karte gibt es mit zwei Motiven: einmal mit Wasser als dem zentralen Symbol und einmal mit dem bildlichen Untergrund Holz - denn eben auf seinen Holztisch hatte ja Luther diese drei tröstenden und stärkenden Worte geschrieben: Ich bin getauft.

Zu beziehen ist die Karte beim Evangelischen Dekanat Odenwald, Obere Pfarrgasse 25, 64720 Michelstadt, E-Mail: oeff-ev-erbach@gmx.de.

 


28.4.2017


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum