Evangelisches Dekanat Odenwald

Barbara-Gottesdienst 2017

"Ohne menschliche Zusätze und Kirchenmärchen"

Höchst. Als "lokalen Reformationsgottesdienst" bezeichnete Pfarrer Winfried Klotz, der Vorsitzende des Höchster Klosterfonds, den Barbara-Gottesdienst, der wie jedes Jahr am 29. April gefeiert wurde. Gedacht wird damit an ihrem Todestag (1561) der Gräfin Barbara von Wertheim, die im sechzehnten Jahrhundert gleichermaßen umsichtig wie engagiert im Breuberger Land die Reformation einführte. Immer findet dieser besondere Gottesdienst in einer der evangelischen Kirchen des früheren Herrschaftsbereiches Breuberg statt, diesmal in Höchst. Und immer predigt dabei eine Frau; dieses Jahr war es Pfarrerin Dr. Verena Mätzke aus Wertheim. Sie erinnerte daran, wie Gräfin Barbara, die nach dem frühen Tod ihres Mannes Georg II. von Wertheim die Regentschaft übernommen hatte, im Jahr 1537 die Pfarrer in ihrem Herrschaftsbereich ermahnte, die überlieferten Worte Christi zu beachten. Diese sollten sie predigen, wie Barbara schrieb, "ohne alle menschliche Zusätze und Kirchenmärchen, wie bisher geschehen". Als Beispiel für Christi Worte bezog sich die Pfarrerin wiederholt auf die biblische Geschichte vom nachösterlichen Fischzug des Petrus.

Vertreter der zehn Mitglieds-Kirchengemeinden des Höchster Klosterfonds erhielten, passend zum Reformations-Jubiläumsjahr, je eine neue Altarbibel in der überarbeiteten Luther-Übersetzung.
Oberkirchenrat Markus Keller von der Verwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Darmstadt) überreichte Fördergelder der Stiftung Höchster Klosterfonds an fünf Kirchengemeinden für besondere Projekte: Vielbrunn für ein Kinderfest "Martin Luther", Kirchbrombach für die Jugendband und deren Ausrüstung, Seckmauern für neue Paramente, Sandbach für Beamer und Leinwand und Mümling-Grumbach, wo ein Handlauf vor allem älteren Menschen den Zugang zur Kirche sicherer und leichter machen soll, sowie für Arbeiten an den Glocken.

Musikalisch gestaltet wurde der Barbara-Gottesdienst, den die Pfarrer Winfried Klotz und Peter Frommann leiteten, vom Posaunenchor "50 plus" unter Leitung von Frank Vogel sowie von der Höchster Kantorin Elke Walter-Christ an der Orgel.

 

Bernhard Bergmann
2.5.2017


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum